Idee

move and chant ? (sich) bewegen und singen, bewegt sein und (darum) singen ? Kennzeichen jeder guten Vokalmusik, insbesondere im groovigen Genre. So ist in den letzten Jahren die Produktion und Herausgabe von populärer geistlicher Musik enorm angestiegen. Ein Teil dieser neuen Werke - ob nun Neukompositionen oder Band-/Vokal-Arrangements von neuen geistlichen Kirchenliedern - findet auch Eingang in das Repertoire von kirchlich engagierten Bands oder Ensembles. Dennoch bleiben hier echte ?Renner?, die sich deutlich über das Prädikat ?kirchliche Gebrauchsmusik? herausheben und von bleibender Qualität sind, eher die Ausnahme.

Der Kompositionswettbewerb move and chant möchte daher Komponistinnen und Komponisten, Arrangeure, Songwriter der Pop- und Jazzmusikszene (ob mit oder ohne Erfahrung mit geistlicher Musik) anregen, diesem Manko mit originellen und hochwertigen Titeln abzuhelfen - mit Titeln, die bewegen und die man gerne singt.

Ziele

Der Wettbewerb move and chant will die Produktivität und Qualität von geistlich orientierter, mehrstimmiger Pop-/Jazz-Vokalmusik fördern, will kompositorische Kreativität von Nachwuchs-Komponistinnen und -Komponisten - auch der nicht-kirchlichen Szene - anregen, will innovative Werkideen und niveauvolle Ausarbeitung von Texten und Kompositionen herausfordern.

Gesucht werden Werke, die sowohl fürs Konzert als auch den kirchlichen Kontext geeignet sind, und die die Chance haben, in der geistlichen Popmusikszene dauerhaft ins Repertoire übernommen zu werden.

>>> Ausschreibung